Kolpingfamilie Hattersheim

Die Kolpingfamilie Hattersheim wurde im April 1994 gegründet.

Der Priester Adolph Kolping gab als Sozialreformer seinem Werk das geistige Konzept, als Seelsorger die religiöse Mitte und als Publizist die öffentliche Wirkung.
Er wurde Wegbereiter der katholischen Sozialbewegung und zugleich Vorläufer der katholischen Soziallehre.

  • Wir verstehen uns als Familie, die sich von den Zielen Adolph Kolpings leiten lässt. So wird z.B. im Kolpinghaus Frankfurt benachteiligten Jugendlichen ein Schulabschluss und eine Ausbildung ermöglicht.
  • Kolpingfamilien leben nicht für sich allein, zusammen bilden wir das Internationale Kolpingwerk. Es gibt Kolpingfamilien in Europa und weltweit. In den ärmeren Ländern schliessen sich Menschen in Kolpingfamilien zusammen, um ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Kolpingfamilien leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Von Deutschland aus werden z.B. Kolpingfamilien in Rumänien und Brasilien unterstützt.
  • Als katholischer Sozialverband ist die Kolpingfamilie offen für alle Menschen mit christlicher Lebenseinstellung. Sie ist Bildungs- und Aktionsgemeinschaft und leistet einen aktiven Beitrag zu Kirche und Gesellschaft.
  • In der heutigen Zeit wollen wir im Sinne Adolph Kolpings den Mitgliedern helfen, sich als Christen in der Welt und damit in Arbeit und Beruf, in Ehe und Familie, in Kirche, Staat und Gesellschaft zu bewähren.

Die Kolpingfamilie Hattersheim bietet monatliche Veranstaltungen sowie gelegentliche gesellige Treffen an, die regelmässig in einem Programmheft, im Pfarrblatt und in der Presse angekündigt werden. Die Mitglieder des Vorstandes stehen für weitere Information zur Verfügung.

Programm
Ihr Ansprechpartner

Weitere Kontakte finden Sie hier.